Über mich

Während meiner langjährigen, beruflichen Tätigkeit als Lehrer der Sekundarstufe 1 standen immer die zwischenmenschlichen Aspekte im Zentrum meiner Arbeit. Mein Hauptanliegen war, Jugendliche beim Übergang aus der obligatorischen Schulzeit ins Erwachsenenleben zu begleiten und zu unterstützen. Dazu war mein Engagement beim Berufsintegrationsprojekt für Jugendliche im Kanton Baselland eine sinnvolle Ergänzung.
So bildete ich mich schon früh zum Berufswahlkundelehrer und zum diplomierten, Personzentrierten Berater aus. Nach ergänzenden Weiterbildungen erlang ich das Zertifikat Ausbilder und Supervisor für Personzentrierte Beratung.

Meine schulischen Aktivitäten waren stets von zahlreichen Fort- und Weiterbildungen begleitet. So zum Beispiel in den Bereichen TZI-Methoden, Gesprächsführung, Krisen in Gruppen, Stressbewältigung, Informatik, Teamleitung, Personalführung, Personalentwicklung und Coaching. Diese unterstützten mich speziell während meiner Tätigkeit im Schulleitungsteam.

Seit der Entstehung des „Basler Männerpalavers“ vor gut zehn Jahren wirke ich bei der Organisation und Umsetzung aktiv mit. Ziel des Projektes ist die Durchführung eines niederschwelligen, öffentlichen Gesprächsforums für Männer. So begleite ich als Mitglied des Moderatorenteams bis heute Gesprächsrunden, bei denen sich Männer mit ihrer Rolle als Mann auseinandersetzen.

Seit mehreren Jahren arbeite ich ehrenamtlich beim Beratungsangebot der LGBT* Helpline Schweiz, indem ich regelmässig Telefon- und E-Mail-Beratungen durchführe. Das Angebot richtet sich an Menschen, welche Fragen zum LGBT*-Lebensumfeld haben.

Nachdem ich vor wenigen Jahren das Jahrestraining „authentic eros; explorations for men“ als Teilnehmer absolvierte, begleite ich nun das Jahrestraining als Assistent der Kursleitung.

Seit über 30 Jahren lebe ich mit meinem Freund und Lebenspartner zusammen. Über viele Jahre investierten wir viel Zeit und Energie in die Renovation eines sehr lange leerstehenden Bauernhauses in den Vogesen. In der Zwischenzeit ist dieser Ort in der Abgeschiedenheit der Natur für uns zu einem wichtigen Zentrum der Erholung, Entspannung und Begegnung geworden.